Spanisches Restaurant: Lamoraga Frankfurt

Spanisches Restaurant: Lamoraga Frankfurt

Rating

4.5 out of 5
Essen
4.5 out of 5
Atmosphäre

Total

4.5
4.5 out of 5

Überblick

  • Pros:

    große Portionen

  • Cons:

    kein Parkplatz

  • Meinung:

    Das Speisenkonzept haben 15 spanische Top-Köche zusammengestellt.

 

Das Lamoraga ist eine Innenstadtadresse für den ganzen Tag. Ab 11 Uhr durchgehend geöffnet, kann man hier auf einen Kaffee, ein Glas Wein und ein, zwei Tapas reinkommen, aber auch das volle Programm genießen, und die Karte durchprobieren. Alles ganz ungezwungen und ohne Reservierung.

Das lässig-schicke Design von Bar, Lounge und Restaurant hat der spanische Designer Oscar Mariné entwickelt. Die offene Küche ist zentraler Teil des Lokals. Das Speisenkonzept haben 15 spanische Top-Köche zusammengestellt. Die haben ihre besten Rezepte so überarbeitet, dass sie im Lamoraga „funktionieren“ und die gute Kunde von der „neuen modernen spanischen Küche“ in die Welt tragen. Alle Gerichte stehen in zwei Portionsgrößen auf der Karte, als Tapas-Portion und als normales Gericht, Beilagen werden in die Tischmitte gestellt, damit die gesamte Tischgesellschaft davon essen kann.

Hinter dem Lamoraga steht der bekannte Gastronom Madjid Djamegari, einst Mitgründer des legendären King Ka Clubs und der Kameha Suite, und heute Betreiber des Musikclubs Gibson an der Zeil.

Jeden Mittwoch steigt hier [email protected] mit Tapas Specials und Live-Musik.

Kategorien: bar, lounge, restaurant, spanisch, tapas, wein

Kommentar Schreiben

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.